Trans4mind
Trans4mind

6. Wiederverbinden mit der Vergangenheit

In dem Maße indem wir der Vergangenheit gegenüber Schranken aufbauen, können wir nicht integriert sein. Alleine dadurch, dass wir uns an Dinge erinnern, richten wir unsere Aufmerksamkeit auf die Vergangenheit. Es kann angenehm, nostalgisch oder schmerzhaft sein, sich der Vergangenheit zu erinnern, aber sie beherrscht nicht die Gegenwart - obwohl man manchmal den Eindruck hat, dass sie es tut!

Zwischen Ihnen und Ihren Erinnerungen kann sich eine Barriere befinden, die dadurch entstanden ist, dass Sie die Erinnerung an unerwünschte Erfahrungen der Vergangenheit verdrängen. Dies schmälert Ihre Fähigkeit, Ihr gegenwärtiges Leben zu genießen. Es versagt Ihnen diese Ressource der jugendlichen Energie, des Enthusiasmus und der Verwunderung, die im Laufe der Jahre irgendwie verloren gegangen ist. Sie ging verloren, weil die Energie dazu verwendet wurde, diese Schranke der Verdrängung zu erschaffen, eine Schranke, die starr und automatisch wurde und die Verbindung zwischen Seele und Körper geschlossen hat. Wenn Sie diese Schranke entfernen, werden Sie feststellen, dass es viel einfacher ist, im Hier und Jetzt zu sein, voller Wohlgefühl und Freude bewusst im gegenwärtigen Moment zu sein. Es gibt eine sehr einfache und kraftvolle Art, diese Schranke aus unterdrückter emotionaler Belastung zwischen Ihrem Bewusstsein und Ihren Erinnerungen und den sie begleitenden Gefühlen zu durchbrechen. Damit können Sie Ihre Begeisterungsfähigkeit und Neugier auf die Wunder des Lebens wiedererlangen: Sie werden entdecken, dass das immer noch da ist, Sie müssen es nur zurückgewinnen.

Erinnerungsübung
Sie geben sich einfach die Anweisung: "Erinnere Dich an etwas" und holen sich so schnell Sie können eine Erinnerung, dann wiederholen Sie die Anweisung sofort. Jede Erinnerung ist recht, egal ob sie eine Minute zurück liegt oder Jahre. Verweilen Sie jedoch nicht bei einem Zeitabschnitt oder einer Erfahrung; versuchen Sie, in Ihren Erinnerungen 'herumzuspringen'. Alles, was sich zeigt, ist in Ordnung, gehen Sie dann schnell weiter. Sie wollen sich jedes Mal an etwas Anderes erinnern.

Nach einiger Zeit werden Ihnen die 'vorrätigen' Erinnerungen ausgehen. Es wird Ihnen vielleicht schwer fallen, eine Erinnerung zu finden. Dadurch wird Ihnen die Schranke bewusst. Sie haben Billionen, wenn nicht sogar Trillionen Erinnerungen. Am Anfang sollten Sie mit Leichtigkeit Erinnerungen finden. Wenn es Ihnen dann allmählich schwerfällt, sich zu erinnern, dann wissen Sie, dass Sie auf etwas Wichtiges gestoßen sind! Ihr Verstand ist vorsichtig, für den Fall, dass Sie sich an etwas erinnern sollten, was er nicht zulassen will. Machen Sie weiter! Geben Sie sich die Anweisung "Erinnere Dich an etwas" und wenn sich keine Erinnerung findet, dann wiederholen Sie die Anweisung einfach. Ihr Unbewusstes beantwortet die Frage tatsächlich und findet eine Erinnerung, Sie sind sich dessen nur nicht bewusst.

Die Erinnerungen werden bald wieder zu fließen beginnen - das ist der Durchbruch, den Sie sich erhoffen. Geben Sie sich weiterhin die Anweisung und lassen Sie die Erinnerungen so schnell wie möglich kommen. Verweilen Sie bei keiner dieser Erinnerungen. Diese Übung soll es Ihnen ermöglichen, die Vergangenheit ungehindert zu erinnern, jedoch die Erinnerungen nicht in allen Einzelheiten wieder zu erleben. Diese anscheinend simple Methode wird Sie in Ihrer Entwicklung ein gutes Sück voranbringen. Wenn das Vorankommen mühsam wird oder sich anscheinend nichts tut, dann lassen Sie nicht locker, bis der Durchbruch erfolgt und Sie sich vollständiger fühlen, eins mit Ihrem Geist, Körper und Ihren Gefühlen.